Mittwoch, 15. November 2017

Webkurs

...letzte Woche war ich seit langem wieder an einem Webkurs ...
...es war einfach wunderschön diese 5 Tage mit Gleichgesinnten zu verbringen...
...wir hatten eine super Gruppe, tolles Thema und eine kompetente Leiterin...
..der Kurs fand bei Zürcher Stalder statt und das Thema lautete Gewebe mit Durchblick...
...ich war zum ersten Mal dort und fand die Räumlichkeiten ganz toll...


...oh, solche Garnlager liebe ich ;-)))... 


...verschiedene Bindungen und Musterstücke, so wurden wir ganz toll in dieses Thema eingeführt...




...zu Beginn musste jede von uns einen oder auch mehrere Webstühle einrichten..
...zetteln, aufbäumen und einziehen...
...in der Theorie ein Muster zu lernen ist etwas ganz anderes als nachher dies am Webstuhl auszuprobieren...
...nun eine kleine Zusammenfassung unserer Musterstücke...

...Spanische Spitze und Raffschlingen


...Vorhangstoff aus Swissflax mit Scheindreher/ Gitterbindung...


...Huck Lace/ Gitterbindung über 8 Schäfte mit Leinenzwirn 60/2....


...Perlendreher mit Leinwandbindung dazwischen...


...Musterstück für einen Vorhang, im Blatt immer wieder Riete leer gelassen und hier mit unterschiedlichen Techniken gewoben...



...hinten Salldräll, vorne Gitterbindung über vier Schäfte...


...Salldräll...


...Dreher mit Leinwand ...



....jede von uns konnte an 9 verschiedenen Webstühlen weben... 
...ganz rechts ein Schalgewebe aus Moragarn Nm 20/2, war sehr schwer zu weben, da man das Muster auf dem Webstuhl fast nicht erkennen konnte!..
..ich hoffe sehr, dass ich nicht allzu viele Fehler gemacht habe, nach dem waschen wird das dann wohl zu erkennen sein...


...unsere Einlegearbeiten und daneben das farbige Musterstück mit den Perldrehern...


...momentan findet bei Zürcher Stalder auch noch eine Ausstellung von vielen kunstvoll gestickten Friedensbriefen statt, wer in der Nähe wohnt sollte sich dies nicht entgehen lassen...
...es ist unglaublich toll diese anzusehen....


... in diesem Sinne wünsche ich uns allen eine friedliche Woche...
Doris

Montag, 13. November 2017

Letzte grosse Ernte

...da ich letzte Woche in einem Webkurs (darüber im nächsten Post mehr) war, kam ich gar nicht mehr dazu Verschiedenes aus dem Garten zu ernten...
..so bin ich heute morgen in leichtem Schneegestöber im Garten gewesen...


...obwohl es in letzter Zeit öfters recht kalt war hat alles überlebt...
...ich bin auf jeden Fall ganz überrascht, dass ich heute noch kleine Blumenkohl, Blaukabis und Brokkoli, Rettiche, Kohlrabi, Mangold, sogar eine Hand voll unreife Tomaten und  drei Sorten Salate mitnehmen konnte...



...Endivien- und Nüsslisalat sind noch im Garten, falls es nicht allzuviel schneit, kann ich diese sicher noch später ernten...

Wünsche allen einen guten Start in die neue Woche
Doris


Samstag, 4. November 2017

Was blüht den hier?

...im Frühling werfe ich die Primeln meist nicht weg, sondern stelle diesen Topf an eine schattige Stelle und wenn die Pflanzen Glück haben, bekommen sie sogar hin und wieder Wasser ;-)...
..als ich letzte Woche all die vielen nicht winterharten Blumen ins Winterquartier gebracht habe, kamen diese Primeln zum Vorschein...
...leuchtend rot und gelb, die blauen bilden erst Knospen und ich hoffe, dass sie es auch noch bis zur Blüte schaffen bevor der Winter kommt...



...neben den roten Fetthennen, leuchten nun also die Primeln...



Herzlich willkommen heissen möchte ich SMollys, es freut mich sehr dich hier begrüssen zu dürfen.

...mit dieser speziellen Blumenkombination wünsche ich allen ein schönes Wochenende..

Doris

Samstag, 28. Oktober 2017

Bandwebstuhl, eine kleine Webanleitung

...ein kleiner Nachtrag zum Bandwebstuhl...

...mein Bandwebstuhl hat eine Grösse von ca. 42x17cm, Länge eines Bandes ohne Aufsatz  ist 90cm, mit Aufsatz ca. 180cm ...

...der Aufsatz lässt sich mit einer Schraube einfach anbringen bzw. Platzsparend versorgen...


..in der Mitte ist ein Stab mit Hilfe einer grossen Flügelschraube verstellbar, damit die Spannung der Kette verändert werden kann ....


...zetteln ist eine sehr einfache und schnelle Angelegenheit....
...mit einem starken Faden/Garn eine Litze knöpfen...

...jeder zweite Faden wird mit einer Litze befestigt und zusätzlich über den obersten Stab geführt...
 

...der erste Faden wird am Schluss mit dem letzten Faden zu einer Schlaufe geknüpft...

...Fäden in mind. zwei unterschiedlichen Farben,je nach Muster abwechselnd aufziehen...


...die Farbenden jeweils miteinander verknüpfen...


...ich webe mit einem etwa 2m langen (doppelten, weil fein) Faden, welches ich zu Beginn mittig in das offene Fach lege...


...mit der einen Hand wird das zweite Fach geöffnet... 


...und beide Fäden jeweils auf die andere Seite durchgezogen und mit dem Finger oder einem Hölzchen zum vorigen Schuss geschoben...



...möglichst beide Fäden gleichmässig anziehen, damit die Ränder schön bleiben...
...es wäre auch möglich nur mit einem Faden (einmal von links und das andere mal von rechts) zu weben, dann werden aber die Ränder unterschiedlich...



...um Schnürsenkel zu weben ist es wichtig eine ungerade Anzahl Fäden zu zetteln...
...beim weben wird nur ein Faden genommen und dieser wird immer von rechts ins Fach eingelegt...
...das ergibt dann runde Schnürsenkel...


...ich hoffe, dass meine Beschreibung einiger massen verständlich ist...

Wünsche uns allen ein schönes Herbstwochenende
Doris

Dienstag, 24. Oktober 2017

Bandwebstuhl


...schon bald beginnt für mich wieder die Jahreszeit, an der ich viel Zeit am Webstuhl verbringen darf, so zur Einstimmung habe ich nun schon mal wieder der Bandwebstuhl in Betrieb genommen...


...mein Bändeliwebstuhl  hat auch noch einen Aufsatz für Schuhbändel, damit die Kette lang genug ist. Dieses Modell hat mir mein lieber Mann geschreinert....



...für die Tüchlein braucht es jeweils Aufhänger in vielen Farben...
...wann immer ich Zeit habe, webe ich wieder ein wenig...

Freitag, 20. Oktober 2017

🍂Lampionblumen und Herbstdekoration🍂


Im Garten wachsen die Lampionblumen wie Unkraut, letzten Herbst hatte ich einen riesigen Haufen Wurzeln ausgegraben und gehofft, so das unkontrollierte wachsen ein wenig einzudämmen. 
Obwohl mir diese Blumen gefallen, möchte ich nicht überall im Garten solche Pflänzchen.
Einige Schachteln voll habe ich nun abgeschnitten und viele davon verschenkt, ein paar habe ich aber auch für mich nach Hause genommen.


...mit Farn habe ich ein Herzgerüst gebastelt und dann mit vielen Blumen beklebt...


...herzlich Willkommen....




...die Herbstastern, Zinien , Rosen und Dahlien blühen immer noch wunderschön...


...ein weiteres Herz mit Fetthenne, Oktoberli und Kapseln der Jungfer im Grünen schmückt einen kleinen Tisch...




...mit diesen kleinen Herbstgrüssen wünsche ich euch ein schönes Wochenende....
Doris





Mittwoch, 18. Oktober 2017

Seidenpullover

Bei meinem kürzlich beendetem Strickprojekt hatte ich ja noch sehr viel Seidenwolle (1500 Nm 30/1 100% Tussahseide Natur Seide) übrig, auf so einer Kone ist eine riesige Menge Garn drauf.  Gekauft bei diesem Shop
Mir schwebte etwas feines vor und nach längerem suchen habe ich in einem Blog (leider weiss ich gar nicht mehr bei wem) einen Pullover entdeckt, der von oben nach unten gestrickt wurde. Da ich so was noch nie gemacht habe, wurde ich ganz hellhörig. Auf diesem Blog gabe es einen Link zu Drobs- Design.
Dort habe ich dann genau so ein luftig- leichtes Muster gefunden, welches gut zu meiner Seidenwolle passen würde.

Ich stricke mit einer Rundstricknadel Nr. 3+ 3.5 und bis jetzt klappe es ganz gut, hoffe das es so weitergeht😉



...und ein kurzer Blick zum Fenster raus...


...stahlblauer Himmel und gelbe Lärchen...


... roter Kirschbaum und grüne Tanne...

Ich hoffe, dass auch ihr ein paar wunderschöne Herbsttage geniessen könnt, momentan wäre traumhaftes Wanderwetter in den Bergen. Ich geniesse das schöne Wetter beim Arbeiten, denn für Wanderungen ist noch keine Zeit übrig....
Doris