Freitag, 18. Januar 2019

In Einzelteile

...habe ich inzwischen die Tischdecken geschnitten...

...die erste in Naturleinen/Baumwolle mit Streifen in stahlblau...


...die zweite mit Cotolin ganz gemustert...


...nochmals mit Naturleinen/Baumwolle und feinen königsblauen Streifen...


...die sehr lange mit Leinen halbgebleicht, ganz gemustert und den drei feinen Streifen...


...die ganz gemusterte Baumwolldecke in grün, leider habe ich diese vergessen auf dem Tisch zu fotografieren und nun sind diese schon auf der Wäscheleine...
..nach den auseinander schneiden habe ich die Ränder mit einem Zickzackstich versäubert und dann zuerst im Wasser eingelegt und anschliessend von Hand gewaschen...



Dienstag, 15. Januar 2019

Ein neuer/alter Webstuhl

...eigentlich habe ich ja wirklich genügend Webstühle (zwei kleine und zwei grosse)...
...aber wie es manchmal so ist, gibt es eine Veränderung...
...in meiner Familie wird ja schon seit vielen Generationen gewebt und so hat es in verschiedenen Häusern einen Webstuhl...
...der Webstuhl meiner Urgrossmutter wurde vor vielen Jahren mal an eine befreundete Weberin ausgelehnt und blieb dort ungenutzt über Jahrzehnte auf dem Dachboden...
...diesen Winter wurde dieses Haus nun infolge eines Generationenwechsel geräumt und so kam dieser Webstuhl wieder zum Vorschein...
...meine Tanten wollten diesen nicht, aber meine Mutter meinte, dass man so ein Webstuhl mit Geschichte doch nicht einfach wegwerfen könne, als junge Frau habe sie schliesslich auch darauf gewebt! Man könne den doch irgendwo lagern...
...für mich kam das jedoch nicht in Frage, ein Webstuhl auf einem Dachboden, das hatten wir ja gerade!! Nochmal 50 Jahre ungenutzt, dann können wir die ganze Übung mit Transport usw. auch gerade lassen...
...was nun? ...



...ich habe keinen Platz, aber im Haus meiner Mutter könnte man diesen ja aufstellen...
..so ging der Webstuhl wieder einmal auf Reisen...
...ein Webstuhl besteht aus recht vielen Einzelteilen und so war uns beim zügeln gar nicht klar, ob das wohl noch alles vorhanden ist...
...mit dem zusammenbauen kam dann einiges zum Vorschein, was nicht dazu gehörte oder irgendwie nicht passte...
...irgendwann im Laufe der Jahrzehnte wurden mal Teile vertauscht, da aber niemand diesen Webstuhl aufgebaut hatte, wurde das nicht bemerkt...
...wir haben nun ein wenig improvisiert (mit Säge und Bohrmaschine) und nun steht der Webstuhl...
...in einer Schachtel war auch gleich noch eine kurze Teppichkette dabei und so haben wir  die zum Test auch gleich aufgebäumt...
...nach dem einziehen und anbinden kam der grosse Moment, gibt es ein Fach?..
...JA, es klappt...

...ich bin sehr zufrieden, dass wir das geschafft haben und meine Mutter ganz glücklich wieder auf diesem Webstuhl weben zu können....


Überall sind bei uns momentan "Schneehüte" zu sehen, 
der viele Schnee erschafft verschiedene Kunstwerke, da es die letzten Tage fast immer schneit, klappt es mit guten Fotos nicht wirklich...


Wünsche euch einen guten Tag
Doris

Samstag, 12. Januar 2019

Eine Rolle Tischdecken

...eine weitere Tischdecke habe ich in den letzten Tagen abgewebt...
...der Schuss ist dieses Mal mit hellem Leinen, dazu kommen noch drei Streifen in blau...
...diese Tischdecke ist eine Spezialanfertigung für einen sehr langen Tisch und so musste ich die Decke fast vier Meter lang weben...
...die Schwierigkeit ist vor allem die Berechnung der Streifen, da das Gewebe nach dem Abnehmen und dem Waschen noch ein wenig schrumpft...
...hoffe sehr, dass es klappt und die Auftraggeberin mit dem Resultat zufrieden ist...
...die ganze Tischdecke ist mit diesem feinen Muster gewebt und obwohl es so einfach aussieht, 
muss ich mich wirklich konzentrieren...
...durch dieses Muster kommt das Leinen wunderbar zur Geltung, 
leider konnte ich den schönen Glanz nicht auf den Fotos einfangen...



...somit sind nun alle gewünschten Decken gewoben und damit ich diese weiter verarbeiten kann, habe ich nach 5cm Leinwandbindung einen Holzstab eingelegt und nochmals einige cm gewoben...


...anschliessend schneide ich die Decken ab und kann dann diesen Holzstab wieder neu anbinden...
..mit dieser Methode brauch es sehr wenig Kette, ist einfach zu machen und ich kann dann die restliche Kette später abweben...
...momentan weiss ich noch nicht was und wann das ist...



...als nächstes kommt dann schneiden, nähen, Fäden vernähen, ev. ausbessern, einlegen, waschen und zum Schluss bügeln...
...das sind arbeiten, die ich nicht unbedingt liebe aber auch sein müssen...

Herzlich willkommen heissen möchte ich diese Woche Bettina von der Katzenfarm, 
freut mich sehr dich hier begrüssen zu dürfen.

Wünsche allen ein entspanntes Wochenende
Doris

Mittwoch, 9. Januar 2019

Schnee und weben

...die letzten Tage hat es fast immer ganz fein geschneit und mir war das gerade recht, so konnte ich mich ohne schlechtes Gewissen in die Webstube verkriechen...


...momentan gibt es ein Tag weben an den Tischdecken und der andere an den Tischsets...
...bei den Tischdecken musste ich noch etwas ausprobieren und so gab es einen Streifen, daraus werde ich wohl kleine Beutel nähen...
...die nächste Tischdecke kommt ganz in rot mit diesem kleinen Muster... 


...Tischsets in einen ganz speziellen grau...


Herzlich grüsst aus den tief verschneiten Bergen
Doris

Sonntag, 6. Januar 2019

Vorbereitung für eine ganze Menge Tischsets

...einer meiner Webstühle ist ja schon recht lange leer und das ist einfach nicht zum anschauen ;-)...
...im Frühling hatte ich die Seidenschals als letztes abgewebt und 
seither war nichts mehr auf diesem Webstuhl...
...geplant sind nun Tischsets in einer "Summer and Winter" Bindung...
...habe noch eine recht grosse Kone Baumwolle  Nm 6 und die sollte für die Kette/Zettel langen...
..Nm 6 bedeutet, dass ein Gramm dieses Garns 6 Meter lang  sind...
...als Erstes spule ich diese mit einem umgebauten Mixer auf Zettelspulen...


...im Ganzen brauche ich 10 Spulen, damit alle etwa gleich gross sind,
 wäge ich die gefüllten Spulen...


...gezettelt ist mit dem Direktzettler schnell,
Zettelbreite 50cm, Zettellänge 16 Meter...


...das Muster ist über vier Schäfte eingezogen und das geht bei 5 Fäden pro cm auch ganz zügig...


...je nach Webschrift ist die Bindung unterschiedlich verschnürt, ich bevorzuge eine ganz übliche Kontermarschverschnürung wo immer nur ein Tritt getreten wird...
...zum Test webe ich zuerst immer ein wenig mit einem ganz dicken Garn...
...die Leinwandbindung ist in Ordnung, aber irgend wo habe ich einen kleinen Fehler bei der Musterverschnürung. Nachdem auch dieser Fehler behoben ist kann es losgehen...
...als erstes webe ich Tischsets in diesem Rot, der Schuss ist aus Leinen, damit die Sets auch schön fest auf dem Tisch zu liegen kommen...

Nun wünsche ich euch einen schönen Sonntag, 
vielleicht auch mit einem Spaziergang durch eine tief verschneite Landschaft.
Doris


Donnerstag, 3. Januar 2019

Neues Jahr und neue Tischdecke

...ich hoffe, dass ihr gut ins neue Jahr gestartet seit und 
auch wieder neue Projekte/ Wünsche umsetzten dürft...
...bei mir ist ja noch ganz viel Kette auf dem Webstuhl und so geht es wieder weiter beim Weben...
...die zweite Tischdecke ist mit ca. 10 cm breiten Streifen gewünscht und
 sollte ca. 2.7 Meter lang werden...


...mit der Leinwandbindung zwischen den Streifen geht es auch ganz zügig voran,
bei dieser Webbreite bin ich dazwischen jedoch immer wieder recht lange am spulen...
...damit es nicht langweilig wird, gibt es zur Unterhaltung ein Hörbuch...


Wünsche euch einen schönen Wintertag
Doris

Sonntag, 30. Dezember 2018

Zum Jahresende

...die letzten Tage sind wie immer schnell vorbei gesaust,
wir durften viele Stunden im Kreis der Familie verbringen...

...dazwischen musste ich meine Finger ein wenig beschäftigen und habe etwas Kleines gestickt...
...bei Anke habe ich ein interessantes Strickmuster gesehen und damit ich es nicht vergesse,
habe ich es gleich ausprobiert..
...entstanden ist ein Stirnband mit diesem Webmuster...
...es lässt sich sehr gut stricken, wird schön dick und ist trotzdem sehr angenehm weich...



Wünsche euch einen guten Rusch und würde mich sehr freuen 
euch auch im 2019  hier begrüssen zu dürfen.

Doris