Mittwoch, 17. Mai 2017

Unser Sonnensegel ist montiert

 Vor einiger Zeit fragte ich was-ist-das ?

Die richtige Antwort lautete : SONNENDACH/ SONNENSEGEL

...nun ist es endlich soweit...
..der Sommer ist schon mal zu Besuch und es wird Zeit unser Sonnendach zu montieren...
...so haben wir das Sonnendach montiert...
...alle Schlaufen sind glücklicherweise an der richtigen Stelle, ist bei solchen Ausmassen gar nicht selbstverständlich ;-)  ...



...von oben...


..von der Seite...


...die Schlaufen für die Aufhängung...


...damit es nicht davonsegelt braucht es bei jedem Haltestab nochmals zwei Schlaufen!!...


...so sieht es bei Nichtgebrauch aus...
....das Segel wird zurückgeschoben und die Haltestangen umgeklappt...

...es ist nicht mein erstes Sonnendach, nach ca. 6-7 Jahren wird es von Sonne und Regen so spröde,dass wir es erneuern müssen...

...an unserem uralten Haus konnten wir keinen üblichen Storen montieren...
...Bruchsteinmauer und zuwenig Höhe...
...so entstand diese Idee...
...im Herbst nehmen wir das Sonnendach wieder weg und waschen es in der Badewanne💪...
...zu zweit geht das...
...die Wäscheleine wird dann noch einer Kraftprobe unterzogen ;-))...


Herzlich Willkommen heissen möchte ich heute Brigitte und azoebeli, freue mich sehr, dass ihr zur Mustermixerin gefunden habt.

Wünsche allen einen sommerlichen Tag
herzlich
Doris

Kommentare:

  1. WOW!!! Dein Sonnensegel sieht super klasse aus!!! Da würde ich mich auch gerne nach einer Wanderung drunter setzten und etwas trinken. Hast du ganz toll gemacht, liebe Doris. Bin begeistert.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Du hast das alles selbst gemacht? Gewebt, genäht und so?.... Ich bin zutiefst beeindruckt
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich wollten wir vor einigen Jahren einen Stoff kaufen, da wir nichts Passendes gefunden haben und ich ja webe, war es nahe liegend es selbst herzustellen. Beim ersten Versuch habe ich viel gelernt (reines Leinen hat so seine Tücken) und inzwischen klappt es tiptop. Es ist sehr angenehm darunter, es gibt ein angenehmes Licht/ Schatten und ist trotzdem luftig leicht.
      Der einzige Nachteil, alle ca. 7 Jahre muss es erneuert werden, so habe ich jedoch wieder eine Winterarbeit ;-))
      Liebe Grüsse
      Doris

      Löschen
  3. Lieabi Doris,
    da fehlen mir gerade die Worte.......WoW.......fantastisch.... was für eine Arbeit!
    Ich kann dir dazu nur gratulieren....einfach genial!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Großartig! Es ist wirklich sehr schön geworden, die Arbeit hat sich ausgezahlt. Ich stell mir vor, es gibt ein sehr schönes warmes Licht unter dem Segel, wenn die Sonne draufscheint. Obs die Gäste bemerken, unter welch noblem Dach sie sitzen??
    Ganz lieben Gruß,
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einige wissen es, andere nicht. Das ist aber egal, Hauptsache sie fühlen sich wohl. So nobel sieht es dann doch nicht aus, einfach etwas speziell ;-)
      Liebe Grüsse
      Doris

      Löschen
  5. Die Idee ist wirklich super und das sonnige Gelb so freundlich. Da fühlt sich bestimmt jeder wohl.
    Eine feine und sonnige Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Das Sonnensegel ist ja klasse.
    Und die Farbe sehr einladend.liebe Grüsde Marlies

    AntwortenLöschen
  7. Darf ich fragen wo in Graubünden du bist? Ich bin ja auch in diesem KT.Grüsse Marlies

    AntwortenLöschen
  8. Darf ich fragen wo in Graubünden du bist? Ich bin ja auch in diesem KT.Grüsse Marlies

    AntwortenLöschen
  9. Das Sonnensegel ist ja klasse.
    Und die Farbe sehr einladend.liebe Grüsde Marlies

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar, es freut mich sehr, dass du dir dafür Zeit genommen hast.

Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung ist folgendes zu beachten:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du ein ein Google Konto.
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.