Mittwoch, 11. April 2018

Mein Gartenbesucher von heute

..ganz überrascht habe ich heute Morgen vor dem Garten einen Besucher angetroffen...
...das Reh lies sich von mir gar nicht stören und hat friedlich weiter gegrast...
...zum Glück ist das Reh nur vor dem Gartenzaun gewesen, die Tulpen im Hintergrund sind heil geblieben...



...gestern konnte ich noch einen Stapel handgewobene Tücher einräumen...
...nähen, waschen und bügeln waren die letzten Schritte bei den Hand- und Geschirrtüchern...





... bei den einen hatte ich einen recht grossen Frust...
..irgendein Garn hat ausgeblutet und mir beim Waschen gleich noch verschiedenes neu eingefärbt!!..
..so was ist mir in vielen Jahren noch nie passiert...

..nun hängt im Badezimmer ein Handtuch mit einer sehr speziellen 
Farbkombination ...


Kommentare:

  1. Was eine Menge und wie viele Arbeitsschritte doch immer nötig sind, ehe ein Handtuch fertig ist. Habe am Wochenende zum erstenmal eine Kette auf einen Webstuhl gezogen. War ganz stolz.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Das Reh ist herzerfrischend!
    Das ist ärgerlich, wenn einem etwas verfärbt wird.... vielleicht wäscht sich die ungewollte Farbe genauso unkompliziert dann auch wieder aus.!?
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Das finde ich so schade, wenn eine Farbe ausblutet - noch dazu bei so schönen Stoffen!

    AntwortenLöschen
  4. Hoi Doris
    das nennt man noch Natur pur, Rehe so nah zu sehen passiert hier sicher nicht.
    Oh Schade, trotzdem wieder wunderschöne Handtücher wo du gewoben hast.
    Zum Glück kann man solche im eigenen Haushalt auch gebrauchen.
    Wünsche dir einen scönen Tag, liebe Grüsse
    Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Ein bisschen ägerlich, aber schön und brauchbar sind die Tücher trotzdem.
    Mein Tip wäre: Sie vor dem waschen im heissen Wasser einlegen,
    nach Farben getrent. So sieht man sofort welche noch ausblutet, und die überschüssige Farbe kommt so schon raus.
    Hatte selber bei Rot ! einmal viel Glück.
    Bei dir muss es ja wunderbar Schön sein, da käme ich als Reh auch vorbei!
    Grüessli
    Soenae

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön, ein Reh im Garten. Bei uns siehr man leider kaum mehr Rehe. Die Jäger schießen alle, die im Tal sind, leider. Deine Geschirrtücher sind toll geworden, auch wenn die Farbe ausgeblutet ist. Nun trage ich mich noch schnell als dein neuer Follower ein :).
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Rehe gibt es bei uns auch sehr viele, aber so nahe bin ich noch keinem gekommen! Die größte Gefahr für Rehe, die ins Tal kommen, sind leider die Autos! Mehr Wild wird überfahren als von Jägern geschossen.
    Die Tücher sind sehr schön geworden, die Verfärbungen sind sehr zum Ärgern. Ich habe schon bei "normaler" Wäsche in rot und blau oft Angst vor Verfärbungen, aber bei selbstewebten Stoffen ... ich würd mich grün und blau ärgern! Das Reh kam, dich zu trösten!
    Lieben Gruß, Sigrid

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar, es freut mich sehr, dass du dir dafür Zeit genommen hast.

Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung ist folgendes zu beachten:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du ein ein Google Konto.
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.