Mittwoch, 31. Januar 2018

Abschlussbild

... von meinem Vierfachgewebe....
....obwohl es nur ein etwa 40 cm langes Stück Stoff ist, finde ich es ganz speziell...
...das ungewöhnliche sieht man erst auf den zweiten Blick...


...die vier Lagen kreuzen sich immer wieder und so entsteht ein dreidimensionales Webstück....



...auf diesen Bildern ist wohl auch alles besser verständlich als bei meiner Beschreibung ;-)....

...was als nächstes auf diesen Webstuhl kommt, weiss ich noch nicht, beim Seidenschal weben, kann ich mir ja wieder etwas überlegen......

Hoffe, ihr habt auch so einen traumhaft schönen Wintertag, wie es heute bei uns einer wird.

Herzliche Grüsse
Doris

Kommentare:

  1. Ein Kunstwerk! Das wird eine schöne Dekoration für das Gasthaus! Stell es dir mal als ganz dünnes Seidengewebe vor, könnte das nicht ein sehr spezieller Schal werden??
    Hut ab, Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, so schnell wird es wohl keinen Schal geben, obwohl ich die Idee ja ganz gut finde. An so einem feinen Schal würde frau ja unendlich lange weben :-0, so was muss ich mir auf mein Rentenalter aufheben ;-)

      Löschen
  2. Was "frau" alles weben kann. Sieht ja wirklich sehr interessant aus.
    Lieben Inselgruß, leider grau in grau
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Ein Meisterwerk, liebe Doris, ich bewundere Deine Webkunst ;-)))

    und schicke liebe Abendgrüße zu Dir.
    Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  4. 😳😳😳
    Sprachlos
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. D A S sieht ja sehr kompliziert aus und ich hab keine Ahnung wie sowas geht.
    Alle Achtung vor dir und deinem Können.!!!
    Grüessli Soenae

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für deinen Kommentar, es freut mich sehr, dass du dir dafür Zeit genommen hast.

Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung ist folgendes zu beachten:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du ein ein Google Konto.
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.